18
Sep

Gründungsgeschichte im Podcast

Wir werden oft gefragt: Wie seid ihr eigentlich auf die Idee gekommen eine Kamera in die Stratosphäre zu schicken? Wie kam es dazu? Im Podcast der Stiftung Rechnen sprechen wir über DIE Idee die für uns ALLES verändert hat, die Entwicklung eines Geschäftsmodells und den Aufbau von Stratoflights und Filmprojekte für Unternehmen und Werbeagenturen. Weiterhin sprechen wir über die Möglichkeiten eines Stratosphärenflugs für den Bildungssektor, wie wichtig Mathematik als naturwissenschaftliche Disziplin für unser MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls ist und unsere Vision: Stratosphärenforschung für jeden Schüler*in zugänglich zu machen, um so nicht nur Theorie mit Praxis zu verknüpfen, sondern für ein Lernerlebnis der besonderen Art zu sorgen.


Summa Podcast:
In der heutigen Folge SUMMA sprechen wir mit Marcel Dierig, einem der Gründer von Stratoflights. Stratoflights schickt Wetterballons, die mit Helium gefüllt sind und mit einer Kamera, Sonden und einem GPS Tracker ausgestattet sind, in eine Höhe von bis zu 40.000 Metern. In der Folge sprechen wir darüber, wie aus diesem Hobby, ein Beruf und schließlich ein Unternehmen wurde, über die Herausforderungen, die hinter einem solchen Unterfangen stecken und wie der Stratosphärenflug es mittlerweile an zahlreiche Schulen für ein experimentelles MINT-Erlebnis geschafft hat.

Podcast anhören

05
Mai

Motorrad-Stunt auf dem Flugfeld

Einen Motorrad-Stunt mit einem Stratosphärenflug verknüpfen, das war unsere Mission für das Unternehmen GeoRide. Für den Stunt wurde ein Motorrad samt Fahrer engagiert, der die Hauptrolle in dem kurzen Videoclip spielen sollte. In einer Verfolgungsjagd über das Flugfeld wird mit Hilfe einer Machete der Wetterballon samt GeoRide-Verpackung in die Stratosphäre gestartet.

Nach den Vorgaben des Regisseurs wurden die Bilder durch unser Kamerateam auf dem Flugplatz am Unternehmenssitz von Stratoflights eingefangen und vom französischen Filmteam geschnitten. Das Video präsentiert den neuen GPS Tracker des Unternehmens GeoRide, der speziell für die Überwachung von Motorrädern und gleichzeitig zur Aufzeichnung von Motorradtouren genutzt werden kann. Der Videoclip wird auf den Social-Media Plattformen von GeoRide sowie auf dem Instagram Profil „walanerider“ veröffentlicht.

04
Mai

Produktionsumstellung: Vom Fallschirm zur Mund- und Nasen-Maske

Wiederverwendbare Mund- und Nasen-Masken zu fairen Preisen kaufen zu können ist gerade für Schulen und Familien zur aktuellen Zeit eine Herausforderung. Stratoflights hat deswegen einen Teil der Produktion umgestellt, sodass wiederverwendbare Mund- und Nasen-Masken über den Online-Shop von Stratoflights gekauft werden können und möchte damit seinen Beitrag für die Gemeinschaft leisten. Die Mund- und Nasen-Masken sind mehrschichtig aus Baumwolle genäht, können bei 60°C gewaschen und damit wiederverwendet werden. Die Masken können direkt im Shop bestellt werden. Der Versand mit der Deutschen Post bzw. DHL erfolgt innerhalb von 24 Stunden. Bei größeren Stückzahlen ist auch die Bedruckung von Mund- und Nasen-Masken möglich.

Diese einmalige Aktion soll dazu beitragen, dass ein Stück weit Normalität zu Zeiten von Covid-19 wiederhergestellt werden kann, sodass Stratoflights zeitnah wieder das tun kann, worin die wirkliche Expertise im Unternehmen besteht: Flüge mit heliumgefüllten Wetterballon in die Stratosphäre zu ermöglichen.

04
Mrz

Wärmebilder aus der Stratosphäre

Wärmebilder aus einer Höhe aufnehmen die über die übliche Flughöhe von Flugzeugen hinausgeht? Das ist ein Fall für Stratoflights. Für den Hersteller Nitehog haben wir einen Forschungsflug in die Stratosphäre durchgeführt. Mit an Bord der Stratosphärensonde: Eine Neuentwicklung einer Wärmebildkamera. Unsere Mission bestand darin, die Wärmebildkamera auf mindestens 30.000 Meter Höhe zu schicken. Für unsere heliumgefüllten Wetterballons überhaupt kein Problem. Mit Hilfe dieses Forschungsflugs wurde die Wärmebildkamera auf ihre Funktionsfähigkeit unter extremsten Bedingungen getestet. Da es sich um eine Neuentwicklung handelt und die Laborversuche abgeschlossen waren, wurde nun unter realen Bedingungen getestet und ob die Wärmebildkamera Temperaturen von bis zu -60°C standhält. Nitehog hat von unserem Forschungsflug einen kleinen Film produziert. Wir sind stolz ein Teil des Forschungsprojekts gewesen zu sein.

14
Feb

Kühler in cooler Umgebung

Wie reagiert ein Lüfter für Computer unter extremen Bedingungen? Diese Frage haben wir für den Hersteller „BeQuiet“ von Lüftern für Computer „gelüftet“. Mit einer gemeinsamen Aktion am Unternehmenssitz in Schleswig-Holstein haben wir eine kleine Sonde konstruiert und zwei der Lüfter „Silent Wing 3“ vor den Kameras platziert. Im inneren der Stratosphärensonde überwachte der Datenlogger STRATO3 die inneren und äußeren Einflüsse.

Aufgrund der Nähe zur Nord- und Ostsee und des Windes, musste der Aufstieg mehrfach verschoben werden, da die Winde laut unserem Tool der Flugroutenvorausberechnung die Sonde auf die Ostsee herausgetrieben hätte. Nachdem der Wind parallel zur Küste wehte, konnte endlich die Mission gemeinsam mit den Mitarbeitern gestartet werden.

Bei bestem Wetter stieg der Wetterballon auf in Richtung Stratosphäre und landete wie geplant in der vorausberechneten Landeregion. Das entstandene Video wurde direkt durch die Filmabteilung des Auftraggebers im Doku-Stil gedreht, um den Kunden mal eine andere Art von Produktvideo zu bieten. So steht eher weniger das Produkt als der Stratosphärenflug im Mittelpunkt und man bekommt einen tollen Gesamteindruck von Lüfter und der Mission Stratosphärenflug.

21
Jan

LEGO Modell der ISS in der Stratosphäre

Die International Space Station (ISS) in ihre gewohnte Umgebung bringen, das war das Missionsziel von Stratoflights. Jedoch handelte es sich nicht um die tatsächliche ISS, sondern um ein neues Produkt des weltbekannten Spielwarenherstellers LEGO.

Mit LEGO ein gemeinsames Projekt umzusetzen ist für unser gesamtes Team ein Traum seit Kindheitstagen. Um das LEGO Modell der ISS in Richtung Weltraum und damit in die Nähe seiner großen „Schwester“ zu bringen, hat Stratoflights eine Kamerasonde entwickelt und im Land der Legobausteine das Modell in eine Höhe von knapp 40.000 Meter in die Stratosphäre geschickt. Mit diesen spektakulären Aufnahmen vor dem Blau unseres Planeten und dem Schwarz des Weltalls wird nun in sämtlichen Medien geworben.

Als Full-Service Dienstleister für Stratosphärenflüge war Stratoflights nicht nur für die technische Entwicklung und den Start des Wetterballons verantwortlich, sondern auch für die Konzeption und filmische Umsetzung und sind stolz auf das spektakuläre Ergebnis.

Um weitere Projekte, spektakuläre Fotos und Video zu sehen:

18
Nov

WEST VISIONS NIGHT

Für die WEST VISIONS NIGHT haben wir in einer coolen Kulisse im Landschaftspark Duisburg ein Space Event durchgeführt. In der atemberaubenden Kulisse alter industrieller Anlagen, in der führende Köpfe aus der digitalen Branche spannende Talks gehalten und Startups ihre Visionen präsentiert haben, war Stratoflights mit einem seiner Space Events eingebunden.

So wurde in unserer Sonde neben einer Kamera mit Livebildübertragung auch LoRaWAN Technik installiert, sodass wir neben dem Video-Livestream aus der Stratosphärensonde auch Livedaten wie Temperatur, Luftdruck und die GPS-Position erhielten und auf Bildschirmen darstellen konnten.

Die Videodaten wurde von der Regie auf alle Leinwände und Bildschirme in der Halle übertragen. Somit waren alle Teilnehmer hautnah mit dabei, wie sich der Wetterballon von Duisburg aus auf seine Reise in die Stratosphäre gemacht hat. Durch den Einsatz unserer Livebildübertragung und dem Streaming von Messdaten bietet ein Stratosphärenflug nicht nur die Möglichkeit live und hautnah mit an Bord zu sein, sondern den Teilnehmern auch nach dem Start des Wetterballons weitere faszinierende Einblicke zu liefern.

Nach dem erfolgten Flug und der Bergung der Technik wurde vom gesamten Event ein mitreißendes Video zurechtgeschnitten, welches das gesamte Event für alle Teilnehmer nochmal zusammenfasst und den Blick aus 40.000 Meter Höhe auf das Blau unseres Planeten und das Schwarz unseres Weltalls ermöglicht.

11
Jul

Erster Tee in der Stratosphäre: LEMONCHA

Lemoncha eröffnet demnächst ihren dritten Store in der Innenstadt von Genf. Für eine Medienkampagne hat das junge Unternehmen sämtliche Monitore in den Bahnhöfen von Genf angemietet, um die Eröffnung ihres dritten Stores reichweitenstark zu bewerben. Um die maximale Aufmerksamkeit zu erzeugen, haben wir gemeinsam mit Lemoncha ihren Erfrischungstee mit unserem Kamerateam vor einer außergewöhnlichen Kulisse abgelichtet: Der Stratosphäre. Unser Filmteam hat die gesamte Mission begleitet und schneidet aus den Aufnahmen von den mobilen Kameramännern, den Drohnenaufnahmen sowie von den Aufnahmen aus der Sonde mitreißende Werbetrailer zusammen. Diese können ab sofort online sowie auf den Bildschirmen gemeinsam mit einem leckeren Tee von Lemoncha genossen werden.

Weitere Informationen über Lemoncha gibt’s hier:
https://www.lemoncha.com/

Lemoncha_1

Lemoncha_2

Lemoncha_3

Lemoncha_4

Lemoncha_5

Lemoncha_6

Lemoncha_7

Lemoncha_8

Lemoncha_9

Lemoncha_10

Lemoncha_11

10
Nov

Alle gegen Einen – Wetterballon-Experiment

Wir sind zu Gast in der neuen ProSieben Show „Alle gegen Einen“! In spannenden Action-Experimenten werden Schätz-Fragen an einen Kandidaten gestellt und die ganze Nation spielt mit.

Zusammen mit Simon Stäblein schicken wir den Moderator Elton an einem Wetterballon in die Stratosphäre. Aber wie hoch wird er fliegen? Wir machen uns auf eine Reise, um den Wetterballon zu verfolgen und das Geheimnis zu lüften.

Ihr wollt einen eigenen Wetterballon starten? Das geht, ganz einfach! In unserem Tutorial erklären wir Schritt für Schritt, wie das funktioniert. Ob als Schulprojekt, oder zusammen mit Freunden als spannendes Action-Projekt, ein Stratosphärenflug ist ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergessen wird.

Prosieben Elton - Alle gegen einen - Show
Wetterballon Box - Alle gegen einen - Elton
Tags
22
Okt

Space Event: Tonies im Weltall

Das zweijährige Jubiläum der Tonies wurde Ende September in Düsseldorf groß gefeiert! Für das noch junge Unternehmen sollte etwas ganz besonderes auf die Beine gestellt werden: Die Tonies sollten in die Stratosphäre geschickt werden, und zwar direkt vom Unternehmenssitz in Düsseldorf vor den Augen der geladenen Gäste. Da die Tonies nicht nur in Düsseldorf, sondern in ganz Deutschland zahlreiche Fans haben und alle die Möglichkeit der Teilnahme haben sollten, haben wir unsere Kameramänner mit Livesendern ausgestattet und aus dem Jubiläum eine richtige Weltraummission wie von der NASA gestaltet. Unsere Kameraleute haben das Event vom Boden begleitet, die Moderation im Blick gehabt und unsere Regie hat die Bilder live vor Ort zusammengeschnitten und via Facebook in die große weite Welt gestreamt.

Das gesamte Abenteuer vom Kreativ-Tonie-Astronauten wurde dann zu einem kleinen Film zusammengeschnitten, der von den Tonies auf allen Kanälen eingesetzt worden ist. Allen anwesenden Gästen und den Zuschauern zu Hause hat das Space Event und der Livestream gut gefallen. Auch wir bedanken uns für den tollen Tag bei strahlendem Sonnenschein in Düsseldorf!