03
Dec

Flug-Action mit dem Styrowing

Extremer Flugspaß garantiert! Unsere Kollegen Benny und Jan haben einen Flieger entwickelt und wir haben ihn gleich auf Herz und Nieren getestet. Der Styrowing besteht (wie der Name schon sagt) aus Styropor und hat tatsächlich keinen Antrieb. Aber wie soll er fliegen? Das Prinzip ist denkbar einfach: Mit ordentlich Schwung schmeißt man den Flieger in den Wind und kann ihn dann mit einer Fernsteuerung lenken. Dadurch kann man am Hang bei etwas Aufwind lange in der Luft bleiben und spektakuläre Flugmanöver absolvieren.

jan_styrowing
styrong_fernbedienung

Der Flieger wird als Bausatz geliefert. Neben einer Fernsteuerung sind auch alle Einzelteile enthalten, sodass das Set als Rundum-Sorglos-Paket verschickt wird. Außerdem liegt eine umfangreiche und bebilderte Anleitung bei, sodass man den Flieger ohne Vorkenntnisse zusammenbauen kann. Und sind wir mal ehrlich: Gerade das macht so viel Spaß. Schön bei kalten Wintertagen zu Hause basteln und sich dann auf einen trockenen Tag freuen, um den Styrowing direkt testen zu können.

Wir als Modell-Flieger-Anfänger waren erst etwas skeptisch, ob der Flieger uns unsere groben Bruchlandungen verzeihen würde. Aber tatsächlich, der Styrowing ist echt stabil. Ideal zum Üben sind große Wiesen, auf denen man nicht viel falsch machen kann.

styrowing_bausatz
styrowing_nahaufnahme
styrowing_im_flug

Das schöne ist, dass man eine steile Lernkurve hat und sich sehr schnell verbessern kann. Der Flieger macht fast süchtig, weil man ständig neue Flugmanöver ausprobieren kann. Spannend ist auch der „Luftkampf“ mit mehreren Fliegern in der Luft. Gemeinsam mit Freunden kann man sich bedenkenlos rammen und versuchen, vom Himmel zu holen.

Einen ersten Eindruck vom Flieger bekommt Ihr hier:


Wer auf den Geschmack gekommen und selber ein paar spannende Flugmanöver ausprobieren möchte oder noch ein passendes Geschenk sucht, wir haben den Flieger in unseren Shop aufgenommen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.